Johann Stetter
Bauplanung
Memmingen - Volkratshofen
Datenschutz
Impressum
Johann Stetter · Bauplanung · Volkratshofen · Im Oberdorf 21 · 87700 Memmingen
Telefon: 0 83 31 / 98 58 30 · Fax: 0 83 31 / 98 58 33 · E-Mail: j.stetter@arcor.de
Home
Wohnbau
Gewerbebau
Energieberatung
3D-Visualisierung
Thermographie
Leistungen
Abbundplanung
Flucht/Rettungspläne
Kontakt
Landwirts.-Bauten
Blower door Messung
Blower Door - Messung 

Moderne Häuser sollen luftdicht sein.
So schreibt es die Energieeinsparverordnung (EnEV) vor.
Ob ein Gebäude diesen Anforderungen entspricht, lässt sich mit dem Blower-Door-Verfahren ermitteln. Undichtigkeit in der Gebäudehülle schadet nicht nur dem Wohlbefinden, sondern auch der Bausubstanz. Außerdem treibt sie die Heizkosten hoch.

Blower-Door-Messungen geben Auskunft darüber ob eine Gebäudehülle den Vorschriften der EnEV hinsichtlich ihrer Luftdichtheit gerecht wird. Mit der Blower-Door-Messung steht ein Messmittel zur Verfügung, die Luftdichtheit eines Gebäudes quantitativ zu erfassen. Dabei wird dabei ermittelt wie oft das Luftvolumen des Gebäudes bei einer bestimmten Druckdifferenz zur Außenluft pro Stunde ausgetauscht wird. 

Um diesen Differenzdruck aufzubauen, wird in eine offene Tür oder Fenster ein Rahmen mit dem Messgerät eingesetzt. Mit dem Gerät wird ein Unterdruck im Haus erzeugt und damit der sog. n50-Wert ermittelt. Die gewonnenen Werte werden dann in einem Zertifikat dokumentiert.

Gute Gründe die für eine Blowerdoor - Messung sprechen:
- Qualitätssicherung/ Abnahme des Bauwerks
- Vermeidung von Tauwasser in der Konstruktion
- Vermeidung von Zugluft
- Sicherstellung der Dämmwirkung
- Verringerung der Energieverluste
- Verhinderung des Eintrages von Fasern in die Raumluft
- Sicherstellung der Schalldämmung von Bauteilen
- Rechtlich vorgeschrieben
Wann sollte die Blower-Door-Messung durchgeführt werden?
Wenn bei Neubauten die Luftdichtigkeitsschicht eingebaut ist und bevor Innenverkleidungen angebracht sind, sollte die Messung durchgeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt können Fehler noch ohne großen Aufwand korrigiert werden.

Die Messung (ab 250,- € + MwSt.) kann aber jederzeit auch bei einem bereits genutzten Gebäude gemacht werden. In vielen Fällen sind auch dann noch Nachbesserungen gut durchführbar.